Homburger ADAC Bergrennen – Homburger Automobilclub e.V im ADAC

44. Bergrennen am 15. und 16. Juli 2017 – Homburg / Saar – Käshofer Straße

ADAC’

Die Ära Schöffler ging in Homburg brillant zu Ende

Am Ende standen doch wieder die Deutschen Spitzenfahrer Uwe Lang und Frank Debruyne ganz oben auf dem Siegertreppchen des Homburger ADAC Bergrennens, obwohl es ihnen der Veranstalter nicht leicht gemacht hatte. Das Organisationsteam vom Homburger Automobilclub schaffte es wieder einige internationale Spitzenfahrer in die Saarpfalz, im Südwesten Deutschlands zu locken. Besonders zu bemerken ist hierbei, dass kein einziger Fahrer eingekauft wurden, jedoch den ausländischen Piloten, außer den Luxemburgern die ja um ihre Bergmeisterschaft fuhren, ein ermäßigtes Nenngeld gewährt wurde. Die rund dreieinhalb Tausend Zuschauer an der Käshofer Straße sahen so 28 Gästefahrer, die aus fünf Nationen anreisten.

Die Trainingsläufe stocken am Samstag teilweise, geschuldet durch einige glimpfliche Unfälle und technische Defekte. Der Renntag verlief aber dann parademäßig. Zwischenfälle gab es kaum und die Sieger aus drei Rennläufen, standen bereits kurz vor 17 Uhr fest, als Franz Hilger im historischen Chevron B38 Toyota Formel 3 als Letzter die Ziellinie auf der Sickinger Höhe bei Käshofen kreuzte. Der Bayer könnte die letzte Fahrt überhaupt mit einem Rennwagen auf der Käshofer Chaussee absolviert haben, denn Hartmut Schöffler,  der „Macher“ und Organisationsleiter der seit 1974 durchweg jeweils einmal im Jahr laufende Veranstaltung, hat im Alter von 72 Jahren und nach 44 „Dienstjahren“ am Berg seinen Rücktritt erklärt. Ein oder mehrere Nachfolger, die Schöffler noch bei ihrer Arbeit begleiten wird, sind derzeit beim saarländischen ADAC Ortsclub noch nicht benannt. Schöffler und sein Orga-Team lieferten so noch einmal eine tadellose Veranstaltung ab.
(mehr …)

Die Einschreibeliste zum 44. Bergrennen ist eröffnet

ausschreibung_homburg_2017

Die Ausschreibungsunterlagen zur Teilnahme am 44. Homburger ADAC Bergrennen (14.-16. Juli 2017) sind ab sofort online hier unter „Downloads -> Bergrennen„. Somit ist die Einschreibeliste eröffnet! Neben den Bestzeitläufen zur Deutschen und Luxemburger Bergmeisterschaft sowie zum KW Berg-Cup schreibt der Homburger AC erneut eine Gleichmäßigkeitsprüfung (GLP) aus. Unterlagen sind hierzu genauso online wie die Helfermeldung und die Unterlagen für die Presse. Nennungsschluss ist übrigens Dienstag, den 04. Juli 2017 – 24 Uhr.

Bericht zur Mitgliederversammlung

hac_mitgliederversammlung_2017

Am Donnerstag, den 2. März 2017, standen im Rahmen der Mitgliederversammlung des Homburger Automobilclubs die ungeraden Positionen des siebenköpfigen Vorstands zur Wahl. Im Vorfeld signalisierte der langjährige Referent für Technik und Verkehr, Matthias Simon (Bruchmühlbach), dass er zur Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung steht. Die Vorstandschaft des Clubs dankt Matthias Simon für die geleistete Arbeit und sein Engagement. Neben dem vakanten Amt des Technik und Verkehrsreferenten standen Christoph Baldes (1. Vorsitzender), Carina Hemmer (Schatzmeisterin) und Jakob Munger (Schriftführer) zur Wiederwahl zur Verfügung. 24 stimmberechtigte Mitglieder bestätigten die namentlich genannten in Ihren Ämter, ohne Gegenstimmen. Für das Referentenamt stellte sich der Pirmasenser Andreas Herl zur Wahl und wurde ebenfalls ohne Gegenstimmen gewählt. Der Schornsteinfegermeister und Unternehmer war in der Vergangenheit mehrfacher Teilnehmer beim Homburger ADAC Bergrennen und gewann den Classic-Berg-Cup, mit seinem Ford Escort RS, im Jahr 2009. Auch die bisherigen Rechnungsprüfer Helmut Gummel, Werner Bosslet und Christian Bächle bleiben weiter im Amt. Zudem wurden Delegierten zur Hauptversammlung des ADAC Saarland e.V. am Donnerstag, den 16. März 2017, in Saarbrücken festgelegt. Der Ablauf der Versammlung war kürzer als die Jahre zuvor, denn Hartmut Schöffler fehlte seit  gefühlten Ewigkeiten erstmals in der Vorstandsreihe. Den Sportleiter des HAC plagte eine starke Grippe, sodass der alljährliche Rück- und Ausblick auf das Bergrennen, ausfallen musste.

Team 75 Bernhard expandiert weiter

ADAC GT Masters - 13. + 14. Lauf 2016 - Hockenheim, GER - Foto: Gruppe C

Nach dem überaus erfolgreichen Einstieg ins ADAC GT Masters im vergangenen Jahr mit vier Gesamtsiegen, mehreren Podestplätzen und Titelchancen bis ins Finale setzt das KÜS Team 75 Bernhard unserer HAC-Mitglidern Timo und Rüdiger Bernhard, sein Engagement in der boomenden „Liga der Supersportwagen“ nicht nur fort, sondern stockt sogar noch auf: Künftig setzt die Truppe aus Bruchmühlbach-Miesau zwei der rund 500 PS starken Porsche 911 GT3 R im Championat ein. Der Wagen mit der Startnummer 17 ist mit Mathieu Jaminet und Michael Ammermüller fahrerisch ausgesprochen stark besetzt und soll um den Titel mitkämpfen. Mathieu Jaminet ist vom Porsche Junior zum Young Professional Driver befördert worden. Der 22-jährige Franzose hat unter anderem im Porsche Supercup sein großes Talent bewiesen und dort in der vergangenen Saison drei Siege erkämpft. Der 30-jährige Ammermüller, ein versierter Pilot, der auf zahlreiche erfolgreiche Einsätze auch im Porsche Supercup zurückblicken kann, ist beim Team75 Bernhard ein guter Bekannter: Im vergangenen Jahr erkämpfte der Pockinger beim Porsche Carrera Cup auf dem Nürburgring einen Doppelsieg für die Saar-Pfälzer. Die Piloten für das Schwesterauto mit der Startnummer 18 werden in Kürze bekanntgegeben.

Fakten zur HAC-Mitgliederversammlung

motors_classics_2016_by_bubel_0063
Am 25. Februar 2016 wählten die 19 in der Homburger Jahnhütte anwesenden, stimmberechtigen Mitglieder des Homburger Automobilclubs einen Teil des Vorstandes neu. Zur Wahl standen Jürgen Guckert (2. Vorsitzender), Hartmut Schöffler (Sportleiter) und Thomas Bubel (Pressereferent), die allesamt wiedergewählt wurden. Zuvor berichteten der 1. Vorsitzende Christoph Baldes, Sportleiter Hartmut Schöffler und Schatzmeisterin Carina Hemmer aus dem vergangenen Geschäfts- und Sportjahr. Außerdem wurden die Kassenprüfer Christian Bäche, Helmut Gummel und Werner Bosslet (Ersatz) erneut von der Versammlung berufen und die Delegierten zur ADAC Saarland Jahreshauptversammlung gewählt.

Willkommen im Club!

steinbrenner_homburg_2015_by_bubel_0750
Zum Geschäftsjahr 2016 kann der Homburger Automobilclub gleich drei neue aktive Mitglieder begrüßen. Das heißt drei zusätzliche Mitglieder werden die Farben des HAC bei Slaloms, Berg- und Rundstreckenrennen zeigen. Bereits zum Jahresende 2015 trat der Unternehmer, Formel 3-Pilot und Teambesitzer Andreas Germann dem Homburger ADAC Ortsclub bei. Der 51-jährige Pirmasenser bestreitet mit seinem Dallara Formel 3 Rundstreckenrennen in ganz Europa und starte seit zwei Jahren auch beim Homburger Bergrennen, wo er seinen neuen Club quasi kennenlernte. Ebenfalls noch im alten Jahr stieß der Eberbacher Heinz-Peter Boch zum HAC. Viele Clubmitglieder und Helfer werden ihn vom Homburger Bergrennen her kennen, wo er mit seinem Honda Civic seit Jahren dabei ist. „HP“ wird auch in der kommenden Saison bei zahlreichen Rennen der Deutschen Bergmeisterschaft am Start stehen. Ganz aktuell freuen wir uns über das Antragsformular des erst 22-jährigen Jonas Steinbrenner aus Mandelbachtal, der sich mit seinem BMW 323 (Foto) in der Zukunft mehr dem Bergrennsport zuwenden möchte und daher logischerweise  dem HAC beigetreten ist. Mit beigetreten ist zudem Jonas Vater Olaf Steinbrenner. Da kann man nur sagen, willkommen im Club!