Homburger ADAC Bergrennen – Homburger Automobilclub e.V im ADAC

44. Bergrennen am 15. und 16. Juli 2017 – Homburg / Saar – Käshofer Straße

Latest Blogs
Popular Posts
Recommended

Latest Blogs

ajax-loader

Achtung Berg-Cup Magazin Leser: In der Skizze zum „44. ADAC Bergrennen Homburg“ ist ein Zuschauerpunkt zu viel eingezeichnet!

Achtung Berg-Cup Magazin Leser: Nun gut, könnte man denken, einer zu viel, das macht doch nichts! Aber dem ist leider ganz und gar nicht so. Denn um das Bergrennen überhaupt genehmigt zu bekommen, arbeitet der Homburger Automobilclub (HAC) eng mit dem Forstamt zusammen, ist von dessen Entgegenkommen abhängig. Aber dieser zusätzliche Zuschauerpunkt, der unseren Grafik-Gestaltern im Eifer des Gefechtes mit in die Skizze gerutscht ist, ist weder mit dem Forstamt abgesprochen noch von diesem geduldet. Die Rede ist hier vom vorletzten Zuschauerpunkt vor dem Ziel. Um es deutlich zu zeigen, haben wir diesen in der dieser Nachricht beigefügten Streckenskizze rot eingekreist und durchgestrichen. Bitte berücksichtigt das – wenn ihr euch beim Besuch des Homburger Bergrennens auf das Berg-Cup Magazin 2017 stützt – bei euren Planungen. An dieser Stelle ist lediglich eine Sperrzone, ihr dürft euch da auf gar keinen Fall aufhalten! Jegliche, selbst kleine, Missachtung des dort bestehenden Aufenthaltsverbotes kann einen Abbruch der Veranstaltung sowie die Nichtgenehmigung in den Folgejahren nach sich ziehen. Und – so ganz nebenbei – wenn ihr euch in Sperrzonen aufhaltet, genießt ihr trotz ordnungsgemäß gelöster Eintrittskarte keinerlei Versicherungsschutz. Das gilt übrigens für den Besuch aller Motorsportveranstaltungen. (mehr …)

Teilnehmerliste zum 44. Homburger Bergrennen online!

In die noch vorläufige Starterliste (siehe unter Downloads, Bergrennen) des 5. Laufs der Deutschen Automobil-Bergmeisterschaft auf der Käshofer Straße haben sich 152 Fahrerinnen und Fahrer aus 6 Nationen eingeschrieben. Der Feld der Tourenwagen stellt wie gehabt das Gros im Fahrerlager. Porsche, Ferrari und hochgezüchtete BMW, Opel oder VW bestimmen hier das Bild. Aber auch die Fans der schnellen Formel-Rennsportwagen kommen auf ihre Kosten. Allein 13 Einschreibungen in der Klasse der Formelwagen bis 2000 ccm Hubraum, mit zahlreichen Formel Renault und Formel 3, lassen Erinnerungen an die Hochzeiten dieser Kategorie in den 1980er und frühen 90er Jahren aufkommen. Dazu gesellen sich zwei Formel 3000 Boliden und fünf Sportprototypen. Eine ausführliche Vorschau folgt!

Der Countdown für das 44. Bergrennen ist angelaufen

Die heiße Phase der Vorbereitungen für das 44. Homburger ADAC Bergrennen vom 14.-16. Juli hat für die Mitglieder und Helfer des Homburger Automobilclubs, spätestens mit offiziellen Nennungsschluss der Teilnehmer am 04. Juli 2017 – 24 Uhr begonnen. Kurz vor dem Meldeschluss haben sich bereits über 140 Fahrerinnen und Fahrer für das Bergrennen auf der Käshofer Straße eingeschrieben. Erfahrungsgemäß kommen in den letzten Stunden vor der „Deadline“ noch zahlreiche Starter hinzu. Die Fahrervorstellung auf der Facebook-Seite des Homburger Bergrennens läuft bereits seit zwei Wochen auf Hochtouren, doch wir wollen es auch noch spannend halten. Schon jetzt ist aber klar, es zeichnet sich erneut ein außergewöhnliches und interessantes Fahrerfeld ab.

Die Arbeit im Rennbüro wird nun langsam weniger, dafür ist die „Man-Power“ an der Käshofer Straße ab kommenden Freitagnachmittag zunehmend gefragt. Ab 16 Uhr beginnen die Aufbauarbeiten der Rennstrecke, die ab Samstagmorgen gegen 9 Uhr fortgeführt werden. In der Woche vor der Veranstaltung wird täglich zwischen 16 – 21 Uhr gearbeitet. Freiwillige Helfer sind immer willkommen. Treffpunkt ist das Brückchen.

Ein Traum geht in Erfüllung – Timo Bernhard holt sich den Gesamtsieg mit Porsche in Le Mans

Um 18:30 Uhr am Samstagabend schien das 24-Stunden-Rennen für den Porsche 919 Hybrid von Earl Bamber (NZ), Timo Bernhard (Bruchmühlbach-Miesau / Homburger Automobilclub) und Brendon Hartley (NZ) verloren: kein Vorderradantrieb mehr, über eine Stunde Reparaturzeit. Doch die 85. Auflage des Langstreckenklassikers in Le Mans nahm derart dramatische Wendungen, dass eine fast übermenschliche Aufholjagd vom 56. Platz und einem Rückstand von 18 Runden mit dem Gesamtsieg belohnt wurde. Es ist der insgesamt 19. für Le-Mans-Rekordhalter Porsche und der dritte in Folge. Wer das härteste Rennen der Welt dreimal hintereinander gewinnt, darf den Wanderpokal behalten. Earl Bamber erzielte nach 2015 seinen zweiten Gesamtsieg mit dem Porsche 919 Hybrid. Auch Timo Bernhard gewann zum zweiten Mal an der Sarthe. Seit ihm das 2010 als Leihgabe an Audi gelang, träumte er davon, diesen Erfolg mit Porsche wiederholen zu können. Der überglückliche Brendon Hartley war bis dato der einzige der Porsche LMP-Werksfahrer, dessen Name noch nicht im Pokal eingraviert war.
(mehr …)

Erste Vorschau zum Bergrennen 2017

hugentobler_homburg_2016_by_bubel_0927

Vom 14. bis 16. Juli 2017 ist die 2,6 km lange Kultstrecke der „Käshofer Straße“ zwischen Homburg und der Landesgrenze bei Käshofen Schauplatz einer phantastischen Automobil-Show.  Beim diesjährigen 44. Homburger ADAC Bergrennen werden eine große Anzahl spektakulärer Rennfahrzeuge an den Start gehen und dabei wichtige internationale und nationale Meisterschaftsläufe bestreiten, allen voran den 6. Wertungslauf der Deutschen und Luxemburger Automobil Bergmeisterschaft 2017 sowie der beliebte KW Berg-Cup zu dem Teilnehmer aus rund 6 Nationen erwartet werden. Die Besucher erleben hier ein spannendes Event „zum Anfassen“ – sowohl das Fahrerlager oberhalb des Homburger Schießhaus, wo die letzten Vorbereitungen vor dem Start getroffen, aber auch die interessante „Benzingespräche“ geführt werden als auch die wichtigen Schlüsselpassagen an der Rennstrecke, wie der Startbereich, Bückchen und Posten 8-10 wo im Kampf um hundertstel Sekunden über Sieg und Niederlage entschieden wird, sind jederzeit zugänglich und machen den Besuch zu einem tollen Erlebnis. Die Jagd auf die Bestzeiten und den Gesamtsieg, aber auch in den einzelnen Wertungsgruppen steht natürlich im Mittelpunkt eines ereignisreichen Wochenendes am Karlsberg. So werden sich die Formel-Rennwagen und die offenen Rennsportwagen wieder spannende Duelle auf Augenhöhe liefern, wo schließlich minimale Zeitdifferenzen beim Kampf gegen die Uhr den Tagessieg entscheiden werden. Ebenso spektakulär und mit einem grandiosen Sound ausgestattet  sind die Formel 3000 Rennwagen, die ebenfalls mit bei einem Gewicht von nur knapp über 500 kg und einer Leistung von über 500 V8-PS insbesondere auf der Startgeraden ihre unglaubliche Beschleunigung unter Beweis stellen können. (mehr …)

Die Einschreibeliste zum 44. Bergrennen ist eröffnet

ausschreibung_homburg_2017

Die Ausschreibungsunterlagen zur Teilnahme am 44. Homburger ADAC Bergrennen (14.-16. Juli 2017) sind ab sofort online hier unter „Downloads -> Bergrennen„. Somit ist die Einschreibeliste eröffnet! Neben den Bestzeitläufen zur Deutschen und Luxemburger Bergmeisterschaft sowie zum KW Berg-Cup schreibt der Homburger AC erneut eine Gleichmäßigkeitsprüfung (GLP) aus. Unterlagen sind hierzu genauso online wie die Helfermeldung und die Unterlagen für die Presse. Nennungsschluss ist übrigens Dienstag, den 04. Juli 2017 – 24 Uhr.

ajax-loader