Homburger ADAC Bergrennen – Homburger Automobilclub e.V im ADAC

TERMINVORSCHAU: 44. Bergrennen am 15. und 16. Juli 2017 – Homburg / Saar – Käshofer Straße

  • Die Einschreibeliste zum 44. Bergrennen ist eröffnet
  • Die Einschreibeliste zum 44. Bergrennen ist eröffnet
  • Die Einschreibeliste zum 44. Bergrennen ist eröffnet
  • Die Einschreibeliste zum 44. Bergrennen ist eröffnet
  • Die Einschreibeliste zum 44. Bergrennen ist eröffnet
  • Die Einschreibeliste zum 44. Bergrennen ist eröffnet
  • Die Einschreibeliste zum 44. Bergrennen ist eröffnet
  • Die Einschreibeliste zum 44. Bergrennen ist eröffnet
Latest Blogs
Popular Posts
Recommended

Latest Blogs

ajax-loader

Die Einschreibeliste zum 44. Bergrennen ist eröffnet

ausschreibung_homburg_2017

Die Ausschreibungsunterlagen zur Teilnahme am 44. Homburger ADAC Bergrennen (14.-16. Juli 2017) sind ab sofort online hier unter „Downloads -> Bergrennen„. Somit ist die Einschreibeliste eröffnet! Neben den Bestzeitläufen zur Deutschen und Luxemburger Bergmeisterschaft sowie zum KW Berg-Cup schreibt der Homburger AC erneut eine Gleichmäßigkeitsprüfung (GLP) aus. Unterlagen sind hierzu genauso online wie die Helfermeldung und die Unterlagen für die Presse. Nennungsschluss ist übrigens Dienstag, den 04. Juli 2017 – 24 Uhr.

Erster Clubabend zum 44. Bergrennen am Freitag!

start_homburg_2016_by_bubel_0938

Am kommenden Freitag, den 26. Mai 2017 starten wir mit dem Clubabend „Vorschau 44. Bergrennen“ (ab 19 Uhr 30 in den Jahnhütte am Homburger Waldstadion), in die Vorbereitungsphase für unser diesjähriges Homburger ADAC Bergrennen (14.-16. Juli). Helfer für unsere Großveranstaltung (auch Nichtmitglieder) sind jederzeit herzlich willkommen. Natürlich halten wir auch wieder Werbematerial zum Bergrennen, wie Aufkleber, Flyer, Plakate und Berg-Cup Magazine für Euch bereit. Helfermeldungen und Anträge für Werbeanzeigen im Rennprogramm liegen ebenso aus. Also, Termin merken und vorbei kommen, auch zu einem Getränk in gemütlicher Runde!

Toller Saisonauftakt für Kai Neu

neu_schotten_2017_by_bubel_0530

Bei den beiden Auftaktrennen zur diesjährigen deutschen Automobil-Bergmeisterschaft Ende April in Schotten sowie  eine Woche später im Luxemburgischen Eschdorf  konnte unser Mitglied und amtierender Clubmeister Kai Neu im Ford Focus ST in der Gruppe F , Klasse bis 2000 ccm bei beiden Rennen den Klassensieg einfahren und damit an die erfolgreiche Saison 2016 nahtlos anknüpfen. Hier hatte Kai den hervorragenden 4. Platz in der Deutschen Meisterschaft erreicht.

Ebenfalls am Start war unser Clubmitglied Martin Kraus aus Blieskastel im VW Polo, der in der gleichen Klasse startete und bei beiden Rennen den 4. Platz in erreichte. Der Werkstattleiter im VW-Autohaus Thönes kommt zwischenzeitlich immer besser mit seinem Tourenwagen zurecht, und steigert sich kontinuierlich. Außerdem belegte in der Gruppe F bis 1600 ccm in Schotten  Heinz-Peter Boch mit seinem Honda Civic den 2.Platz. Auch er ist Mitglied und aktiver Berg – Fahrer des HAC. Heinz-Peter war in Eschdorf nicht am Start.

Das nächste Rennen im Rahmen der Deutschen Bergmeisterschaft für unsere Aktiven ist am kommenden Pfingstwochenende, Anfang Juni das Wolsfelder  ADAC Bergrennen in der Süd-Eifel nahe Bitburg. Hier erwartet der Veranstalter EMSC Bitburg ein prächtiges Starterfeld, wahrscheinlich inklusive mindestens sieben HAC-Aktiven.

kraus_eschdorf_2017_by_bubel_0852

Max Reis steigt im Team Kali Kart Deutschland in die Rotax-Micro-Klasse auf

max-reis-dm-bild-3

Nach seinen Erfolgen im Jahre 2016 und dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft wechselt der Zehnjährige Ramsteiner Max Reis (Homburger AC) in der Saison 2017 vom Kart-Slalom auf die Rundstrecke und geht für das Team Kali Kart um Teamchef Erik Dennerin der Rotax-Micro-Klasse an den Start. Am 01. und 02. April fand in Wackersdorf bei Nürnberg bereits die erste Veranstaltung der ACV Nationals 2017 statt. Max und sein Trainer waren gespannt, wie die Umstellung vom Slalom nach nur zwei Trainingswochenenden auf der Rundstrecke funktionieren würde. Trotz vieler unbekannter Faktoren fand sich Max mit seinem neuen Kali Kart von Beginn an sehr gut zurecht und belegte im WarmUp am Samstagmorgen einen sehr guten vierten Platz in seiner Klasse, mit nur 0,6 sec Rückstand auf den Erstplazierten. Nach einem anstrengenden Tag mit technischer Abnahme, Training, Fahrerbesprechung, usw… ging es im Qualifying am frühen Sonntag Morgen um eine gute Startposition. Bei perfekten äußeren Bedingungen startete Max im ersten Rennen von Platz 5 und zeigte eine sehr gute Leistung. Am Ende belegte er im ersten Rennen einen sechsten und im zweiten Rennen einen siebten Platz. Dies bedeutete in der Tageswertung Platz Sieben. Ein guter Start in die neue Saison. Nun heißt es weiter fleißig Kilometer sammeln um für die nächsten Rennen der Saison Anfang Juni gerüstet zu sein. Weitere Informationen über Max sowie seine Ergebnisse erhalten Sie unter www.max-reis.de

Erfolgreiches Debüt für Nebel und Kruhs im neuen Citroën DS3 R3T

nebel_kruhs_spr_2017_by_bubel_4459

Torben Nebel (Detmold) und Beifahrer Gino Kruhs (Quierschied / Homburger Automobilclub) stellen sich in diesem Jahr einer neuen Herausforderung: Sie gehen in der höchsten Deutschen Rallye-Liga mit einem rund 210 PS starken Citroën DS3 R3T ins Rennen. Den Saisonauftakt bei der ADAC Saarland-Pfalz-Rallye nutzte das RAVENOL MOTORSPORT Rallye TEAM als Testlauf, um sich auf das neue Sportgerät einzuschießen. Das ostwestfälisch-saarländische Duo konnte wichtige Erkenntnisse sammeln und zeigte sich mit der steilen Lernkurve zufrieden. (mehr …)

Bericht zur Mitgliederversammlung

hac_mitgliederversammlung_2017

Am Donnerstag, den 2. März 2017, standen im Rahmen der Mitgliederversammlung des Homburger Automobilclubs die ungeraden Positionen des siebenköpfigen Vorstands zur Wahl. Im Vorfeld signalisierte der langjährige Referent für Technik und Verkehr, Matthias Simon (Bruchmühlbach), dass er zur Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung steht. Die Vorstandschaft des Clubs dankt Matthias Simon für die geleistete Arbeit und sein Engagement. Neben dem vakanten Amt des Technik und Verkehrsreferenten standen Christoph Baldes (1. Vorsitzender), Carina Hemmer (Schatzmeisterin) und Jakob Munger (Schriftführer) zur Wiederwahl zur Verfügung. 24 stimmberechtigte Mitglieder bestätigten die namentlich genannten in Ihren Ämter, ohne Gegenstimmen. Für das Referentenamt stellte sich der Pirmasenser Andreas Herl zur Wahl und wurde ebenfalls ohne Gegenstimmen gewählt. Der Schornsteinfegermeister und Unternehmer war in der Vergangenheit mehrfacher Teilnehmer beim Homburger ADAC Bergrennen und gewann den Classic-Berg-Cup, mit seinem Ford Escort RS, im Jahr 2009. Auch die bisherigen Rechnungsprüfer Helmut Gummel, Werner Bosslet und Christian Bächle bleiben weiter im Amt. Zudem wurden Delegierten zur Hauptversammlung des ADAC Saarland e.V. am Donnerstag, den 16. März 2017, in Saarbrücken festgelegt. Der Ablauf der Versammlung war kürzer als die Jahre zuvor, denn Hartmut Schöffler fehlte seit  gefühlten Ewigkeiten erstmals in der Vorstandsreihe. Den Sportleiter des HAC plagte eine starke Grippe, sodass der alljährliche Rück- und Ausblick auf das Bergrennen, ausfallen musste.

ajax-loader