Homburger ADAC Bergrennen – Homburger Automobilclub e.V im ADAC

TERMINVORSCHAU: 44. Bergrennen am 15. und 16. Juli 2017 – Homburg / Saar – Käshofer Straße

  • Timo Bernhard zum DMSB-Athletenvertreter gewählt
  • Timo Bernhard zum DMSB-Athletenvertreter gewählt
  • Timo Bernhard zum DMSB-Athletenvertreter gewählt
  • Timo Bernhard zum DMSB-Athletenvertreter gewählt
  • Timo Bernhard zum DMSB-Athletenvertreter gewählt
  • Timo Bernhard zum DMSB-Athletenvertreter gewählt
  • Timo Bernhard zum DMSB-Athletenvertreter gewählt
  • Timo Bernhard zum DMSB-Athletenvertreter gewählt
Latest Blogs
Popular Posts
Recommended

Latest Blogs

ajax-loader

Timo Bernhard zum DMSB-Athletenvertreter gewählt

bernhard_timo_p_2014

FIA-Langstreckenweltmeister Timo Bernhard vertritt als neuer DMSB-Athletenvertreter ab sofort die Interessen der Kader und Nationalmannschaften innerhalb des Verbandes sowie im DOSB (Deutscher Olympischer Sport Bund). Der Profirennfahrer wurde von den Bundeskaderathleten im Rahmen eines Kadertrainings der dmsj (deutsche motor sport jugend) in der Landessportschule Hessen inFrankfurt einstimmig gewählt. „Ich möchte etwas aus meiner etwa 25-jährigen Erfahrung im Motorsport an junge Motorsportlerinnen und Motorsportler aus dem Automobil- und Motorradsport weitergeben“, erklärte der 35-jährige Bernhard seine Motivation und ergänzte: „Der Motorsport sollte sich mehr in der Mitte der Gesellschaft verankern und in Zukunft breiter aufstellen. Ich möchte dafür kämpfen, dass unser Sport noch bekannter wird.“ Der Athletenvertreter vertritt die Interessen der Bundeskaderathleten im Deutschen Motor Sport Bund und ist gemäß der DMSB-Leistungssport-Richtlinie in der „Arbeitsgemeinschaft Kader“ der dmsj stimmberechtigt. Außerhalb des DMSB nimmt der Athletenvertreter unter anderem an der Vollversammlung der Athletenvertreter im DOSB, an den Planungs- und Strukturgesprächen mit der Abteilung Leistungssport im DOSB und an den jährlich stattfindenden Sitzungen des Gutachterausschusses der Stiftung Deutsche Sporthilfe teil.

Start-Ziel-Sieg und WM-Titel für Porsche 919 Hybrid

porsche_919_shanghai

Porsche feiert den sechsten Saisonsieg und die erfolgreiche Verteidigung des Herstellertitels in Shanghai. Den vorletzten von neun Läufen zur FIA Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC gewannen Timo Bernhard (Homburger AC), Brendon Hartley und Mark Webber von der Poleposition aus. Das Trio mit dem zweiten Porsche 919 Hybrid, die Tabellenführer Romain Dumas, Neel Jani und Marc Lieb, erreichte von Startplatz sechs aus Rang vier. Die schnellste Rennrunde auf dem 5,451 Kilometer langen Shanghai International Circuit fuhr Brendon Hartley in 1.45,935 Minuten. Das Sechsstundenrennen fand bei konstant trockener Witterung und Temperaturen um 23 Grad Celsius statt. (mehr …)

HAC-Jahresabschlussparty 2016 an einem Freitag

jahresabschlussparty_0043
Der Termin für die Jahresabschlussparty, im Volksmund „Heimatabend“ genannt, steht fest. Am Freitagabend des 2. Dezember treffen sich die Mitglieder des Homburger Automobilclubs und die Helfer des Bergrennens ab 19 Uhr 30 im Hotel Hochwiesmühle in Bexbach. Auf dem Programm steht, nach einer kurzen Dankesrede des Vorstands, das umfangreiche Weihnachtsbuffet als kulinarische Einstimmung auf die Vorweihnachtszeit. Danach schreiten wir zu den Auszeichnungen verdienter Mitglieder und der Ehrung unserer aktiven Motorsportler in der Clubmeisterschaft. Hier zählen vor allem Kai Neu, mit seinem 4. Platz in der Deutschen Automobil Bergmeisterschaft oder Andreas Germann als zweiter in der Jahresendwertung des Deutschen Formel 3-Pokals zu den heißen Favoriten. Dazu kommen weitere Aktive die bei Slaloms, Bergrennen und Rallyes fleißig Punkte gesammelt haben. Für Spannung ist also an diesem Abend gesorgt. Schriftliche Einladungen gehen in den kommenden Tagen per Post raus.

Max Reis vom Homburger AC gewinnt Deutschen Meistertitel

max_reis_dm_2016

Am 15. und 16. Oktober trafen sich auf der Deutschen Meisterschaft in Pößneck (Thüringen) die 152 besten Kart Slalom Fahrer aus ganz Deutschland um in jeweils 5 Altersklassen ihren Meister zu küren. Das Starterfeld setzte sich aus Mitgliedern aller verschiedenen Motorsportverbände Deutschlands zusammen. In der Altersklasse K1 ging Max Reis vom Homburger Automobilclub an den Start. Der neunjährige Ramsteiner hatte sich durch den Gewinn der Saarlandmeisterschaft 2016 für die Teilnahme an der prestigeträchtigen Veranstaltung qualifiziert. In insgesamt vier Wertungsläufen an zwei Tagen mussten die Fahrer ihr Können unter Beweis stellen und die Karts möglichst schnell und präzise durch die Parcours steuern. Max gelang bereits im ersten Wertungslauf ein fehlerfreier, schneller Lauf und er konnte souverän die Führung in seiner Klasse übernehmen. Im zweiten Wertungslauf lieferte er eine weitere schnelle Runde ab, warf hierbei jedoch eine Pylone um und erhielt somit eine Zeitstrafe von zwei Sekunden. Aufgrund seiner schnellen Fahrzeiten belegte Max nach dem ersten Wettkampftag aber trotzdem den zweiten Platz, eine guten Ausgangsposition für die letzten beiden Läufe. (mehr …)

Clubabend und Meeting „Zukunft Bergrennen“

eckert_raltRT3_Homburg_1988_by_hug

Nachdem sich das Homburger ADAC Bergrennen und sein Veranstalterverein Homburger Automobilclub nach dem finanziellen Desaster von 2014 einigermaßen erholt hat, kommt nun die nächste Feuerprobe auf die traditionsreiche Motorsportveranstaltung in der Saar-Pfalz-Region zu. Seit Jahren nimmt die Bereitschaft bei HAC-Mitgliedern, befreundeten Clubs und Gönnern des Bergrennens ab, sich persönlich für das seit 1974 bestehende Bergrennen zu engagieren. Die Personaldecke ist dünn und am Rande des machbaren. Zudem wird sich der Macher und amtierende Organisationsleiter des Rennens, Hartmut Schöffler in einem Zweistufenplan, nach über 40 Jahren, aktiver Vereinsarbeit langsam, aber sicher auf sein wohl verdientes „Altenteil“ zurück ziehen.

Aus diesen Gründen treffen sich die Mitglieder des Homburger AC am Donnerstag, den 27.Oktober 2016 um 19.30 Uhr in der Jahnhütte am Homburger Waldstadion unter dem Motto “ Zukunft Bergrennen“. Thema an diesem Abend ist in der Tat die Zukunft des Bergrennens 2017 und darüber hinaus sowie vor allen Dingen die prekäre Helfersituation vor, während und nach den Veranstaltungen.

Die Moderation dieses Abends wird der 1. HAC-Vorsitzende RA Christoph Baldes übernehmen. Die Vorstandschaft bittet die Mitglieder um rege Teilnahme. Willkommen sind natürlich auch am Bergrennen interessierte Nichtmitglieder und potentielle Helfer und Unterstützer.

Treuer Bergrenn-Helfer Willi Schiefer verstorben

Willi Schiefer aus Pirmasens, einer der letzten engagaierten Helfer und Unterstützer des Homburger Bergrennens, ist am Samstag, den 24. September 2016, auf Grund seines Krebsleidens im Alter von nur 58 Jahren verstorben. „WiSch“ war noch nicht einmal Mitglied des Homburger Automobilclubs und setzte sich dennoch über viele Jahre für das Bergrennen tatkräftig ein. Aktiv war Willi Schiefer vor allem beim Auf- und Abbau der Rennstrecke sowie als Streckenposten bei zahlreichen Homburger Bergrennen. Noch im vergangenen Juli, beim diesjährigen Rennen, hat er trotz seiner schweren Krankheit geholfen. Das Homburger Bergrennen war für ihn eine Herzensangelegenheit. Die Beerdigung findet am kommenden Freitag , 30.9. um 14 Uhr auf dem Friedhof in Fehrbach bei Pirmasens statt. Wer zur Beerdigung mitfahren möchte kann sich bei HAC-Sportleiter Hartmut Schöffler , Tel: 0173 56 35 340 melden.

ajax-loader